• Portofrei ab 60€
  • Telefon Support: +49561-81659229
  • Sicheres Einkaufen dank SSL
  • 5 Sterne Trusted Shop
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
4 von 4
4 von 4

Wolle günstig online kaufen

Was ist Wolle?

Wolle ist eine tierische Naturfaser, die durch eine Schur von Schafen gewonnen wird. Hierbei werden die weichen Haare des Unterfells gewonnen.

Welche Eigenschaften hat Wolle?

Wolle hat selbstreinigende und atmungsaktive Eigenschaften. Wolle nimmt viel Feuchtigkeit auf, ohne „nass“ zu wirken. Wolle ist zudem temperaturregulierend und hält den Körper warm.

Worauf muss man bei der Pflege von Wolle achten?

Wolle ist ein pflegeleichtes Material. Durch die selbstreinigen Eigenschaften muss man Wolle nicht unbedingt waschen. Sollte die Wolle stark verunreinigt sein, darf sie im Wollwaschprogram der Waschmaschine oder per Hand, bei maximal 30°C gewaschen werden. Schleudern ist bei Wolle nicht empfehlenswert.

Was kann man aus Wolle stricken?

Die Möglichkeiten sind beim Stricken fast grenzenlos. Jegliche Oberbekleidung, wie Jacken, Pullover und Hosen können aus Wolle gestrickt werden. Aber auch Accessoires wie Halstücher, Schals, Handschuhe und Mützen sind ein beliebtes Projekt zum Stricken. Zudem können auch kleine Püppchen, Körbe und Taschen gestrickt werden.

Warum selbst stricken?

Neben dem positiven Einfluss auf den Blutdruck, wirkt stricken entspannend und stresslindernd. Das gestrickte Kleidungsstück ist selbstgefertigt und kann mit Stolz getragen oder verschenkt werden. Zählt man die benötigte Zeit nicht mit, so lohnt sich Stricken also in vielerlei Hinsicht.

Was kann man aus Wolle nähen?

Wolle kann zu allen möglichen Stoffarten verarbeitet werden. So gibt es Jersey-, Sweat- und Bündchen-Stoffe aus Wolle. Daraus können alltägliche Kleidungsstücke genäht werden. Ist Wolle zu Walkloden verarbeitet worden, so entstehen hieraus wärmende Jacken, Mäntel und Anzüge.

Welche Arten von Wolle gibt es?

Es gibt eine Vielzahl von Wollwarten. Diese unterscheiden sich durch Ihre Gewinnung.  So kann man Wolle von Merino-Schafen, Angora-Wolle von Kaninchen, Alpaka-Wolle von Lamas, Mohair-Wolle von der Angora-Ziege und Kaschmir-Wolle von der Kaschmirziege gewinnen.

Wie kann Wolle verwendet werden?

Wolle kann zu Garnen, Stoffen und Loden verarbeitet werden. So ergibt sich ein breites Anwendungsgebiet für diese Naturfaser.

Welche Wolle ist pflegeleicht?

Wolle kann in der Waschmaschine bei maximal 30°C gewaschen werden. Dennoch ist bei der Pflege von Wolle auf einiges zu achten. So darf man Wolle nicht schleudern, da sich die Fasern dadurch verziehen und die Garne ausleiern können. Ebenso darf Wolle nicht im Trockner getrocknet werden, sondern muss liegend getrocknet werden. Wolle aus Schurwolle und Polyester oder Polyurethan ergeben ein pflegeleichtes und robustes Garn.

Ist Wolle reißfest?

Wolle ist leider nicht sehr widerstandfähig. Gerade nasse Wolle ist sehr empfindlich und reißt schnell. Jedoch kommt es darauf an, wie intensiv die Dehnung oder das Scheuern ist.

Welche Wolle ist am wärmsten?

Die wärmste Wollart ist die Alpaka-Wolle. Die Fasern der Alpaka-Wolle sind innen hohl, daher speichern sie die Wärme besonders gut.

Ist Wolle farbecht?

Wolle hält auch nach vielen Wäschen die Farben und blutet nicht aus.

Was ist ein Maschenmarkierer?

Maschenmarkierer nutzt man zum Kennzeichen besonderer Strickabschnitte. So können Anfänge von Mustern oder Rundungen gekennzeichnet werden.

Warum muss man Maschen zählen?

Um ein gleichmäßiges Strickbild zu bekommen, ist es erforderlich die Maschen zu zählen. Hier kann man sich Zählhilfen in Form von Ketten oder Ringen zu nutzen machen.

Warum muss man Maschen anschlagen?

Auf die angeschlagenen Maschen baut sich das Strickprojekt auf. Je breiter das Gestrickte werden soll, desto mehr Maschen müssen angeschlagen werden. Ganz wichtig dabei ist, die Maschen gründlich zu zählen, da sich Verzählen auf ein späteres Muster auswirken kann.

Gibt es unterschiedliche Methoden Maschen anzuschlagen?

Verschiedene Methoden Maschen anzuschlagen, verleihen dem fertigen Stück charakteristische Looks. So bekommt man mit einem Kreuzanschlag, der für fast alle Projekte genutzt werden kann, eine stabile, aber dennoch elastische Kante. Mit dem Doppelten Kreuzanschlag entstehen an der Anschlagkante kleine Knötchen. Mit dem provisorischen italienischen Anschlag schafft man eine Kante, deren Anfang nicht erkennbar ist. Hierfür wird ein Hilfsfaden benötigt. Ein norwegischer Anschlag sorgt für eine sehr elastische Anschlagkante, da hier die Fäden schräg übereinander angeschlagen werden. Weitere Anschlagmethoden sind der türkische Maschenanschlag, welche für Socken, die vom Zeh zum Bündchen gestrickt werden, genutzt wird. Eine einfache und schnelle Methode ist das Maschen aufstricken. 

Was ist die weichste Wolle?

Diese Eigenschaft wird der Angora-Wolle zugesprochen. Durch seine flauschigen und zarten Fasern gibt die Angora-Wolle ein sehr softes und weiches Gefühl.

Gibt es Allergiker freundliche Wolle?

Wolle ist an sich kein Auslöser für eine Allergie. Der Fettanteil der Wolle ist hier allerdings für eine Reaktion ausschlaggebend. So sind Woll-Arten mit einem geringen Wollfett-Anteil eher für empfindliche Menschen geeignet. Dazu gehören die Alpaka- Kaschmir- und Angora-Wolle.

Wer ganz auf tierische Fasern verzichten möchte, kann auf Wolle aus Bambus oder Baumwolle zurückgreifen.

Warum ist Kaschmirwolle so teuer?

Die Kaschmirziege kann nur einmal im Jahr geschoren werden. In diesem Jahr produziert die Ziege nur 150-300g ihres wertvollen Unterfells. Die Knappheit und der Status als Luxusmaterial ergeben hierbei den hohen Preis.

Welche Wolle ist die teuerste der Welt?

Die Wolle von wildlebenden Kamelen, den Vikunja, gilt als teuerste der Welt. Die Gewinnung der wertvollen Wolle ist sehr aufwendig und schwer. Als Folge dessen entsteht ein sehr hoher Preis von 530€ pro Kilo Reinwolle. Nach der Verarbeitung steigt der Preis auf bis zu 10.000€ an.

Welche Wolle ist für Socken am besten geeignet?

Die sogenannte Sockenwolle ist hier die erste Wahl. Diese besteht meist aus 75% Schurwolle und 25% Polyacryl. Regia Sockenwolle ist eine beliebte und die bekannteste Wolle.

Was ist die leichteste Wolle?

Mohair-Wolle ist die leichteste Wolle unter den Wollarten. Sie ist sehr zart und weich und eignet sich hervorragend für Schals, leichte Strickjacken und Pullover.

Welche Wolle ist fürs Stricken geeignet?

Stricken kann man mit jeder Wolle. Die Auswahl der perfekten Wolle hängt von dem Projekt, dem Qualitätsanspruch und dem Können ab. So ist dicke Wolle und eine dazu passende Stricknadel eher für Anfänger geeignet.

Ist Häkeln lernen schwer?

Häkeln ist wie Stricken einfach zu lernen. Hier gibt es nicht viele Methoden, um ein Häkelstück zu beginnen. Dafür gibt es verschiedene Arten von Maschen. Neben der einfachen Luftmasche gibt es halbe und ganze Stäbchen, sowie feste Maschen.

Wo kann man Wolle online kaufen?

Unzählige Anbieter werben für Wolle. Qualitativ hochwertige Wolle findet man bei Anbietern, die sich sehr mit dem Thema beschäftigen. So hat EvLis Needle ein breites Angebot an verschiedenen Wollarten. So finden man dort für jedes Projekt die passende Wolle.

Wie viel Wolle wird für ein Paar Socken benötigt?

Für ein Paar Socken benötigt man zwischen 100-200g Wolle. Hier kommt es auf die dicke des Garns an. Von dickeren Garnen benötigt man weniger als von dünnen Garnen.

Kann man Babykleidung aus Wolle nähen?

Wolle ist das beste Material für Babykleidung. Merino-Wolle ist hier die wohl beliebteste Wolle. Sie ist antibakteriell, temperaturregulierend und sehr weich.

Welche Stoffe gibt es aus Wolle?

Auch Stoffe gibt es aus Wolle. So gibt es Wolljersey, Bündchen aus Wolle und Walkloden. Viele Stoffe aus Wolle haben einen Anteil an Seide oder werden mit reiner Seide kombiniert, um die Eigenschaften so gut wie möglich behalten zu können. Wollstoffe können in vielen Farben als Meterware gekauft werden.

Kann man mit Baumwolle stricken?

Baumwolle ist gegenüber der tierischen Wolle sehr pflegeleicht und sehr strapazierfähig. Baumwollgarn lässt sich ebenso gut stricken und ist für jedes Projekt gleichermaßen geeignet.

Welche Stricknadeln nimmt man für Baumwollgarn?

Baumwolle ist ein haariges Garn, ähnlich wie Mohair-Wolle, und ist daher am besten mit Metall-Stricknadeln zu verarbeiten.

Kann man mit Sockenwolle Pullover stricken?

Da Sockenwolle einen Anteil an Polyacryl hat, ist sie wesentlich pflegeleichter als Garn aus 100% Wolle. Daher eignet sich Sockenwolle perfekt für Oberbekleidung wie Pullover.

Welche Sockenwolle für den Sommer?

4-fädige Sockenwolle eignet sich für Socken im Sommer am besten. Alternativ zur Standardsockenwolle kann man im Sommer auch Bambuswolle nutzen.

Gibt es Wolle aus Bambus?

Auch aus Bambusfasern wird Wolle hergestellt. Diese ist besonders für Allergiker geeignet, da Sie keinen Wollfett-Anteil wie Wolle tierischen Ursprungs aufweist. Sie ist weich und kühlt die Haut auf angenehme Weise.

Was muss man bei der Verarbeitung von Bambus-Wolle beachten?

Bambus-Wolle kann wie die Schurwolle gestrickt werden. Bei der Anwendung muss nichts beachtet werden. Von Vorteil sind allerdings Stricknadeln aus Bambus. Diese sind sehr leicht und lassen das Garn hervorragend gleiten.

Was passiert, wenn man dicke Wolle mit dünnen Nadeln strickt?

Hierdurch werden die Maschen unflexibel. Das Stricken wird dadurch erschwert. Zu dicken Garnen sollten immer entsprechende Nadeln genutzt werden. Empfehlungen zur Nadelstärke findet man auf der Banderole der Wolle.

Welche Wolle ist Kaschmir?

Die Unterwolle der Kaschmirziege wird zur edlen Kaschmirwolle verarbeitet. Die Schur ist nur einmal im Jahr und bringt pro Ziege nur einen Ertrag von etwa 150g-300g.

Ist Merinowolle besser als Kaschmirwolle?

Hierbei kommt es auf die persönlichen Ansprüche an. Merino-Wolle ist um einiges günstiger als die Luxuswolle aus Kaschmir. Kaschmir hingegen hält durch die großen Zwischenräume im Garn um einiges wärmer als Schurwolle von Merinoschafen.

Welche Wolle kratzt nicht?

Wolle von Merinoschafen oder Angora Wolle zählen zu den weichsten Wollarten und kratzen am wenigsten.

Welche Wolle eignet sich für empfindliche Haut?

Ist man Wolle gegenüber sehr empfindlich, so ist es ratsam auf Bambuswolle oder Angora-Wolle zurückzugreifen.

Welche Strickmuster machen schlank?

A-Linien- Kleider oder Pullover sind ein wahrer Figur-Schmeichler. Auch offene Strickjacken oder -Westen schmeicheln der Figur.

Ist Stricken modern?

Stricken ist wieder voll in Mode. Es ist nicht nur ein Hobby für die älteren Generationen, sondern findet immer mehr Anklang bei jungen Menschen. Hierbei spielt der Nachhaltigkeitsaspekt eine große Rolle.

Ist Strickkleidung modern?

Strickkleidung feiert ein unglaubliches Comeback. Nicht nur Stricksocken sind super beliebt, auch Strickpullover, gerade in Kombination mit Röcken im Herbst, sind ein absolutes Must-Have im weiblichen Kleiderschrank. Lange Strickwesten sorgen für einen lässigen und modernen Business-Look.

Welche Wolle fusselt nicht?

Alpaka-Wolle ist die absolute Königin, wenn es darum geht, welche Wolle am wenigsten fusselt. Dadurch ist Alpaka-Wolle sehr beliebt und gerade für Babykleidung besonders gut geeignet.

Welche Wolle ist am weichsten?

Das Angora-Kaninchen liefert wohl die weichste aller Woll-Arten. Sie ist sehr flauschig und hat eine gute Feuchtigkeits- und Temperaturregulierung.

Was kann man als Anfänger stricken?

Fängt man gerade mit dem Sticken an, ist ein Schal das passende Projekt. Dicke Wolle und passende Nadeln erleichtern den Einstieg zusätzlich.

Was ist Schurwolle?

Schurwolle wird ausschließlich von lebenden Tieren gewonnen. Die Schur erfolgt ein- bis zweimal im Jahr.

Wie wird Wolle hergestellt?

Nachdem Wolle in unterschiedlichsten Verfahren von den Tieren gewonnen wurde, wird diese gewaschen und gekämmt. Anschließend wird die Wolle gefärbt oder gebleicht. Danach wird die Wolle zu Kamm- und Streichgarnen versponnen. Diese feinen Garne können dann zu Stoffen, Strick- und Häkelgarnen verarbeitet werden.

Wird Wolle noch in Deutschland hergestellt?

Auch in Deutschland wird Wolle produziert. Das Herstellungsvolumen ist jedoch in Deutschland um einiges geringer als in anderen Ländern. Die größten Wollproduzenten sind Australien, China, Neuseeland, Argentinien und Indien.

Welche Stärken gibt es bei Wolle?

Es gibt 6 unterschiedliche Stärken von Wolle. Von Stärke 0, welche für sehr feines, beispielweise Spitzengarn, steht, bis hin zu Stärke 6, welches als extra dickes Garn bezeichnet wird.

Was kann man Modernes stricken?

Hipster-Beanies und Pullover sind wohl die modernsten Stricksachen. Besonders modern und beliebt sind auch Strickwesten. Auch der Pullunder feiert sein Comeback und lässt sich perfekt zu Blusen oder Hemden kombinieren. Home-Accessoires aus dicken Wollgarnen bringen Gemütlichkeit und Syle in die eigenen vier Wände.

Welches Zubehör benötigt man fürs Stricken?

Zum Stricken benötigt man in erster Linie Stricknadeln. Diese sollten zur Stärke und dem Material der Wolle ausgewählt werden. So eignen sich beispielweise Metallnadeln besonders gut für Baumwoll- und Mohair-Wolle. Zudem wird eine Schere, ein Hand- und Nadelmaß und ein Maßband benötigt. Weitere nützliche Hilfsmittel sind Häkelnadeln, Maschenmarkierer, Zopf- und Hilfsnadeln, sowie Steck- und Stopfnadeln.

Welche Wolle braucht man für einen dicken Pullover?

Für dicke Pullover eignet sich flauschiges Garn. Merino- oder Angora-Wolle sind für einen kuschligen Pullover empfehlenswert.

Wo steht die dicke der Wolle?

Die Lauflänge gibt Aufschluss darüber, wie dick die Wolle ist. So hat dünne Wolle eine längere Lauflänge als dicke Wolle, wenn beide Knäuel 100g haben. Diese Informationen stehen auf der Banderole der Wollknäule.

Was ist das EXP-Verfahren und welche Vorteile hat dieses?

Hierbei wird die Wolle in einem nachweislich bio-zertifizierten Verfahren so behandelt, dass sie maschinenwaschbar ist und nicht mehr für Verfilzung anfällig ist.

Wo kann man Wolle, die mit EXP hergestellt wurde, kaufen?

Zimba Wolle von Austermann aus 80% Schurwolle und 20% Polyamid ist die wohl beliebteste EXP-Wolle auf dem Markt. Diese kann man online bei EvLis Needle in vielen verschiedenen Farben bestellen.

Kann man verfilzte Wolle retten?

Hat sich Wolle verfilzt, so kann diese durch ein lauwarmes Wasserbad mit einem Schuss Essigessenz gerettet werden. Das Kleidungsstück wird 30 Minuten eingelegt und danach sanft in Form gezogen. Die verfilzten Fasern lösen sich. Nach dem Essigbad muss das Kleidungsstück nicht gewaschen werden, sondern kann direkt getrocknet werden. Der Essiggeruch verschwindet bei der Trocknung gänzlich.

Was macht Essig mit Wolle?

Essig ist in vielerlei Hinsicht ein nützliches Hilfsmittel. So wird ein vorhandener Grauschleier nach mehreren Wäschen mit Essig verschwinden und Farben werden wieder zum Leuchten gebracht. Außerdem neutralisiert Essig unangenehme Gerüche.

Warum darf Wolle nicht geschleudert werden?

Nachdem Wolle gewaschen wurde, ist diese vollgesogen mit Wasser und dadurch sehr schwer. Wird die Wäsche in hohen Touren geschleudert, so kann sich das schlecht auf die Garne auswirken. Die Garne der Wolle können ausleiern und das gestrickte Stück verformt sich.

Was passiert, wenn man Wolle zu heiß wäscht?

Wäscht man Wolle bei hohen Temperaturen, so kann das gestrickte Stück verfilzen oder sich verziehen und einlaufen. Daher sollte Wolle nicht wärmer als 30°C gewaschen und nicht im Trockner getrocknet werden.

Was bedeutet Lauflänge bei Wolle?

Die Lauflänge gibt an, wie viele Meter Wolle für ein bestimmtes Gewicht auf einem Knäuel Wolle ist. Ein dünnes Garn hat somit mehr Lauflänge als ein dickes Garn in Bezug auf 100g Wolle.

Was ist eine Maschenprobe?

Die Maschenprobe gibt an, wie viele Maschen und Reihen für ein 10x10cm Quadrat benötigt werden. Die Maschenprobe ist wichtig und sollte vor jedem Projekt durchgeführt werden.

Welche Wolle darf man nicht waschen?

Die hochwertige Kaschmirwolle sollte so wenig wie möglich gewaschen werden. Ist es dennoch notwendig, ist eine Handwäsche empfehlenswert.

Wie entfusselt man Wolle am besten?

Hier gibt es verschiedene Methoden. Am populärsten ist wohl der Fusselrasierer. Dieser rasiert kleine Fusseln und Knötchen einfach von der Oberfläche ab. Alternativ dazu kann ein Stück Klettband, die Seite mit den Widerhaken, zur Entfernung der Fusseln genutzt werden. Wird das gestrickte Kleidungsstück in der Waschmaschine gewaschen, so kann man kleine Bälle mit feinen Widerhaken, ähnlich dem Klettband, mit zur Wäsche reinlegen. So wird die Wäsche in einem Rutsch gewaschen und entfusselt.

Welche Wolle eignet sich für Babydecken?

Möchte man eine Babydecke stricken, so eignet sich hierfür Merinowolle am besten. Diese ist unglaublich weich und kuschelig. Zudem hält sie die Wärme des Babys, ohne es zu überhitzen.

Aus welcher Wolle kann man einen Schal nähen?

Im Prinzip kann jede Art von Wolle für einen Schal genutzt werden. Hierbei kommt es auf den persönlichen Anspruch an Material und Tragekomfort an. Kaschmirwolle ist beispielweise ein sehr edles und weiches Material, aber in der Pflege anspruchsvoll. Mischgewebe aus Schurwolle und Polyamid sind hingegen sehr pflegeleicht und zudem weich und angenehm auf der Haut zu tragen.

Wie viel Wolle wird für einen Pullover benötigt?

Je nach Modell und Größe wird im Schnitt eine Länge von 1200m für einen Pullover benötigt. Die Lauflänge des Garns kann immer auf der Banderole des Knäuels abgelesen werden.

Welche Wolle eignet sich am besten zum Häkeln?

Grundsätzlich kann jede Wolle zum Häkeln genutzt werden. Die Auswahl des Garnes hängt von dem gewünschten Projekt ab. Kleine Figuren oder Püppchen lassen sich beispielsweise besonders gut aus dem festen Baumwollgarn häkeln.

Welche Wolle nimmt man für eine Häkeldecke?

Hierbei ist der Einsatz der fertigen Decke zu beachten. Soll die Decke wärmend und kuschelig sein, empfiehlt sich Merinowolle. Wird die Decke eher beansprucht, so sind pflegeleichte Baumwoll-Garne die richtige Wahl. Für eine leichte Sommerdecke kann kühlende Mohair-Wolle genutzt werden.

Was kann man gegen kratzende Wolle tun?

Bei kratzender Wolle kann ein Bad in Wollfett Abhilfe schaffen. Das Lanolin schließt sich dabei um die Wollfasern und sorgt damit für ein samtig weiches Tragegefühl.

Warum kratzt Wolle?

Kleine Fasern der Wolle ragen heraus und verursachen dadurch einen Juckreiz. Je feiner diese Fasern sind, desto weicher rund weniger kratzig ist die Wolle.

Ist Schurwolle besser als Baumwolle?

Schurwolle hat einige Vorteile gegenüber der Baumwolle. Schurwolle nimmt Feuchtigkeit auf, ohne nass oder klamm zu wirken, da sie diese an die Umgebung abgibt. Ein weiterer Pluspunkt für die Schurwolle ist die Temperaturregulierung. Die Wolle hält den Körper warm, ohne ihn zu überhitzen.

Wie erkenne ich echte Wolle?

Echte Wolle kann mit einer einfachen Brandprobe erkannt werden. Wolle besteht wie das menschliche Haar aus Horn und hat einen charakteristischen Geruch, sobald sie verbrennt. Die verbleibende Asche kann leicht zerbröselt werden.

Welche Nadelstärke nutze ich für welche Wolle?

Dünne Wolle sollte mit einer dünnen Nadelstärke gestrickt werden. Dicke Wolle hingegen mit einer dickeren Stricknadel. Ist man sich unsicher welche Stärke eine Stricknadel hat, so kann man dafür ein Nadelmaß nutzen.


Was bedeutet Chunky in Bezug auf Wolle?

Chunky Wolle bezeichnet eine sehr voluminöse und dicke Wolle. Hier ist die Nadelstärke 6, welche die dickste Nadelstärke ist, noch dünn. Tolle Körbe und Utensilos oder andere Home-Accessoires können aus Chunky-Wolle gestrickt werden.

Was ist Polyacryl Wolle?

Wolle aus Polyacryl ist sehr voluminös und bauschig und wird meist mit Wolle aus Naturfasern gemischt. So wird die Wolle widerstandfähiger und pflegeleichter. Sockenwolle von Schachenmayr wird bespielweise aus Schur- und Polyacryl-Wolle hergestellt.

Welche Vorteile hat Wolle aus Polyacryl?

Polyacryl ist ein weiches und flauschiges Garn. Es ist angenehm auf der Haut zu tragen und eine gute und günstige Alternative zu Schurwolle.

Sollte man Wolle per Hand waschen?

Handwäsche ist die schonendste Art Schurwolle zu säubern. Hierbei wird die Wolle nicht sehr beansprucht und behält die Form.

Was ist Polyester Wolle?

Wolle aus Polyestergarnen überzeugt durch seine hohe Strapazier- und Reißfestigkeit. Polyester Wolle nimmt nur wenig Feuchtigkeit auf und eignet sich somit für das Stricken von Sommerkleidung.

Kann man Wolle in der Waschmaschine färben?

Da Färbemittel für die Waschmaschine meist eine Temperatur von 40°C verlangen, sollte Wolle nicht in der Waschmaschine gefärbt werden. Eine Handwäsche ist hierfür die bessere Wahl, da das Kleidungsstück darin nicht durch starke Bewegungen beansprucht wird.

Was sind die Eigenschaften von Merinowolle?

Merinowolle hat temperaturregulierende, antibakterielle Eigenschaften und ist zu dem isolierend; was bedeutet, dass die Merino-Wolle bei Kälte warmhält und bei Wärme den Körper kühlt. Darüber hinaus ist Merino-Wolle sehr weich und somit auch für empfindliche Menschen geeignet. Ausserdem hat Merino-Wolle einen natürlichen UV-Schutz und ist schwer entflammbar.

Was kann man mit Wolle mit Farbverlauf machen?

Besonders gut zur Geltung kommen Farbeverlaufsgarne als Dreieckstuch und als Mützen. Einen schönen Effekt geben Wollgarne mit Farbverlauf auch bei Pullovern.

Wie lange benötigt Wolle zum Trocknen?

Da Wolle nicht im Trockner getrocknet werden darf, kann das Trocknen bis zu 8 Stunden dauern. Milde Sommertage und leichter Wind an der frischen Luft können den Trocknungsprozess positiv beeinflussen.

Wie viel Wolle benötigt man für eine Strickjacke?

Ähnlich wie beim Pullover sind Modell, Größe und Länge der Strickjacke für den Verbrauch ausschlaggebend. Im Schnitt wird eine Menge von 1300m für eine Strickjacke benötigt.

Was muss ich bei Stoff aus Wolle beachten?

Bei Stoffen aus Wolle ist es wichtig, dass die Waschempfehlungen eingehalten werden. Wollstoffe sollten weder über 30° gewaschen noch im Trockner getrocknet werden. Zudem empfiehlt es sich, Wollkleidung liegend zu trocknen, da sich das Kleidungsstück durch das Gewicht der nassen Wolle verziehen kann.

Warum sollte man Wolle liegend trocknen?

Da Wolle ein Vielfaches des Eigengewichts an Feuchtigkeit aufnehmen kann, wird das Kleidungsstück sehr schwer. Wird es aufgehängt, verziehen sich die Fasern und leiern aus.

Was ist Filzwolle?

Filzwolle ist Schurwolle. Diese wird zum Filzen genutzt. Egal ob nass- oder trockenfilzen. Filzwolle eignet sich aber auch zum Stricken.

Was ist Tweed Wolle?

Als Tweed Wolle bezeichnet man Streichgarn aus Wolle oder aus einem Gemisch aus Wolle und anderen Fasern. Gewebeeinschüsse, in Form kleiner Noppen, ergeben beim Strickbild den typischen Tweed Look.

Woher weiß man, wie viel Wolle man für ein Kleidungsstück benötigt?

Der Schnitt und die Anleitung geben Aufschluss darüber, wie viel Wolle für ein Kleidungsstück benötigt wird. So kann man anhand der Gesamtlänge, die benötigt wird, die Anzahl der Knäule berechnen, da die Lauflänge auf jedem Knäuel vermerkt ist.

In welchen Einheiten kann man Wolle kaufen?

Wolle kann man als Knäuel kaufen. Ein Knäuel hat in der Regel ein Gewicht von 50g- 200g. Je dünner ein Wollgarn, desto länger ist die Lauflänge.

Ist Wolle vegan?

Da Schurwolle von Tieren gewonnen wird ist diese nicht vegan. Vegane Alternativen sind Wolle aus Bambus, Baumwolle oder Polyacryl.

Wie verfilzt Wolle?

Die einzelnen Fasern der Wolle haben Schuppen. Wird Wolle zu heiß gewaschen, öffnen sich diese Schuppen und verhaken sich ineinander. Durch diesen Prozess wird die Wolle verfilzt.

Welche Wolle ist sehr weich?

Wollarten wie Alpaka, Merino, Kaschmir, Mohair und Angora sind von Natur aus sehr weiche Wollwarten.

Auf welchem Programm Wolle waschen?

Möchte man Wolle in der Waschmaschine waschen, so ist ein Wollprogramm oder ein ähnliches Programm mit wenig Schleudertouren und eine Temperatur von maximal 30°C zu empfehlen.

Was kann man mit 50g Wolle stricken?

Je nach dicke der Wolle können 50g-Knäule eine lange Lauflänge haben. Darauf kann man kleine Anhänger für Ostern, Weihnachten oder Schlüssel stricken. Beliebt sind auch kleine Figuren und Püppchen. Auch für Baby- und Kindersocken oder -Schühchen können 50g Wolle ausreichen.

Ist stricken schwer?

Stricken lernen kann jeder. Wichtig dafür ist ein gutes Material und eine gute Anleitung. Im besten Fall lässt man sich von einer geübten Person zeigen, wie man am besten anfängt.

Welche Unterschiede gibt es bei Strickgarnen?

Es gibt 2-, 3- und 4-fähdige Wollgarne. Ob ein Garn dick oder dünn ist, sagt dies allerdings nicht aus. Die Garne werden mit 2, 3 oder 4 Fäden gezwirnt. Darüber hinaus gibt es auch 6- oder 8-fähdige Wolle. Wie viele Fäden eine Wolle hat, kann auf der Banderole abgelesen werden.

Ist stricken gesund?

Stricken wirkt sich sehr positiv auf den Körper aus. Der Blutdruck sinkt und der Herzschlag verlangsamt sich. Dadurch können Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorgebeugt werden. Zudem ist die stetige und gleichmäßige Bewegung beruhigend und wirkt dadurch stressabbauend.

Ist Wolle nachhaltig?

Wolle ist ein nachwachsender Rohstoff. Da Wolle nicht häufig gewaschen werden muss, da sie selbstreinigende und antibakterielle Eigenschaften hat, wirkt sich dies sehr gut auf deren Ökobilanz aus. Verwendet man Wolle aus nachweislicher Bio-Produktion, so kann man sicher sein, dass die Tiere gut behandelt werden und keinen qualvollen Beschneidungen oder Pestizid-Bädern ausgesetzt werden.

Wie viel Wolle benötigt man für eine Babyjacke?

Für die Herstellung einer Babyjacke wird nicht viel Wolle benötigt. Je nach Lauflänge der Wolle benötigt man 100g-175g Wolle.

Welche Strickmuster gibt es?

Neben rechten und linken Maschen gibt es wunderschöne Strickmuster, wie Zopf- und Ährenmuster. Beliebt sind zudem Trachtenmuster, besonders in Süddeutschland und Österreich. Auch Spitzenmuster für Kleidung und Deckchen sind sehr gebräuchlich. Fallmaschen ergeben ein einzigartiges Muster. Dem Namen gerecht werden hierbei Maschen fallen gelassen.

Was entsteht, wenn man rechts - links strickt?

Durch das Setzen von rechten und linken Maschen, entsteht ein geripptes Strickbild. Besonders für Arm- und Halsbündchen ist diese Methode sehr beliebt.

Was ist Naturwolle?

Als Naturwolle werden alle Wollarten bezeichnet, die in der Natur vorkommen. So zählen tierische Fasern, wie Mohair- und Alpaka-Wolle, als auch pflanzliche Fasern, wie Baumwolle und Bambuswolle dazu.

Für was nimmt man Filzwolle?

Filzwolle ist für das Filzen von Platzsets, Figuren und anderen kreativen Projekte wie Filztaschen, Puschen oder Körbe gedacht.

Kann man mit Filzwolle normal stricken?

Filzwolle kann auch zum Stricken verwendet werden und sieht dabei wunderschön aus. Ein nachträgliches Filzen ist bei fertigen Stricksachen noch möglich.

Wieso gibt es verschiedene Stricknadeln?

Um ein bestmögliches Strickbild zu erhalten, sollten Stricknadeln immer zum Strickgarn ausgewählt werden. So eigenen sich Stricknadeln aus Holz eher weniger für Mohair-Wolle oder Baumwollgarne. Für diese Garne benötigt man Stricknadeln aus Metall oder Bambus. Stricknadeln aus Bambus sind sehr leicht und geschmeidig. Ausserdem sollte die Stärke der Stricknadeln immer zu den Strickgarnen passen, da diese das Strickbild beeinflussen.

Was bedeutet Mulesing?

Mulesing ist ein in Australien verbreitetes Verfahren, bei dem Schafen ein Teil des Schwanzes und der Falte oberhalb des Afters entfernt wird. Dies soll einem Ungezieferbefall vorbeugen. Die Tiere werden weder während noch nach der Behandlung betäubt. In den meisten Ländern ist diese Praktik bereits seit vielen Jahren auf Grund des Tierschutzes verboten.

Betrifft Mulesing alle Wollarten?

Museling wird nur bei Merinoschafen durchgeführt, da diese eine sehr faltige Haut haben, die sehr anfällig für einen Befall von Ungeziefer ist.

Was bedeutet mulesingfreie Wolle?

Wolle, die aus Ländern stammt, in denen Mulesing verboten oder dank der klimatischen Bedingungen nicht notwendig ist, wird als mulesingfrei bezeichnet.

Zuletzt angesehen