Strick / Wolle / Walk

Topseller
Jacquard Strick Leaves grau-dunkelgrau Jacquard Strick Leaves grau-dunkelgrau
Mindestbestellmenge 10 cm (14,90 € * / 100 cm)
1,49 € *
Auf Lager: 38
Sweat Glitzer Glamour French-Strick "blue" Sweat Glitzer Glamour French-Strick "blue"
Mindestbestellmenge 10 cm (14,90 € * / 100 cm)
1,49 € *
Auf Lager: 20
Baumwoll-Shirt-Strick flieder gecrasht Baumwoll-Shirt-Strick flieder gecrasht
Mindestbestellmenge 10 cm (3,00 € * / 100 cm)
0,30 € * 1,50 € *
Auf Lager: 544
Summer French Terry "mint-grün" - unangeraut Öko Tex 100 Summer French Terry "mint-grün" - unangeraut...
Mindestbestellmenge 10 cm (7,90 € * / 100 cm)
0,79 € * 1,49 € *
Auf Lager: 100
Strick-Jacquard "Rosen" taupe Öko Tex 100 Strick-Jacquard "Rosen" taupe Öko Tex 100
Mindestbestellmenge 10 cm (6,90 € * / 100 cm)
0,69 € * 1,49 € *
Auf Lager: 40
Strick-Jacquard "Rosen" anthra Öko Tex 100 Strick-Jacquard "Rosen" anthra Öko Tex 100
Mindestbestellmenge 10 cm (6,90 € * / 100 cm)
0,69 € * 1,49 € *
Auf Lager: 5
Walk 100% Schurwolle "babyblau" 410g/qm Walk 100% Schurwolle "babyblau" 410g/qm
Mindestbestellmenge 10 cm (25,90 € * / 100 cm)
2,59 € *
Auf Lager: 102
Strick-Jacquard "Schmetterlinge" anthra Öko Tex 100 Strick-Jacquard "Schmetterlinge" anthra Öko Tex...
Mindestbestellmenge 10 cm (6,90 € * / 100 cm)
0,69 € * 1,49 € *
Auf Lager: 80
Filter schließen
 
von bis
  •  
1 von 10
Strick-Jacquard "Drops" grau / elastisch
Strick-Jacquard "Drops" grau / elastisch
Mindestbestellmenge 10 cm (13,90 € * / 100 cm)
1,39 € *
Auf Lager: 184
Strick-Jacquard "Drops" beere / elastisch
Strick-Jacquard "Drops" beere / elastisch
Mindestbestellmenge 10 cm (13,90 € * / 100 cm)
1,39 € *
Auf Lager: 180
Strick-Jacquard "Drops" ocker / elastisch
Strick-Jacquard "Drops" ocker / elastisch
Mindestbestellmenge 10 cm (13,90 € * / 100 cm)
1,39 € *
Auf Lager: 200
Rippstrick Deluxe Melange "khaki"
Rippstrick Deluxe Melange "khaki"
Mindestbestellmenge 10 cm (15,90 € * / 100 cm)
1,59 € *
Auf Lager: 481
Konfetti Sweat - unangeraut Öko Tex 100 grau-navy
Konfetti Sweat - unangeraut Öko Tex 100 grau-navy
Mindestbestellmenge 10 cm (14,90 € * / 100 cm)
1,49 € *
Auf Lager: 0
Konfetti Sweat - unangeraut Öko Tex 100 rosa-berry
Konfetti Sweat - unangeraut Öko Tex 100 rosa-berry
Mindestbestellmenge 10 cm (14,90 € * / 100 cm)
1,49 € *
Auf Lager: 19
Rippstrick Deluxe Melange "taupe"
Rippstrick Deluxe Melange "taupe"
Mindestbestellmenge 10 cm (15,90 € * / 100 cm)
1,59 € *
Auf Lager: 61
Rippstrick Deluxe Melange "blaulila"
Rippstrick Deluxe Melange "blaulila"
Mindestbestellmenge 10 cm (15,90 € * / 100 cm)
1,59 € *
Auf Lager: 65
Rippstrick Deluxe Melange "dusty-blue"
Rippstrick Deluxe Melange "dusty-blue"
Mindestbestellmenge 10 cm (15,90 € * / 100 cm)
1,59 € *
Auf Lager: 0
Rippstrick Deluxe Melange "senf"
Rippstrick Deluxe Melange "senf"
Mindestbestellmenge 10 cm (15,90 € * / 100 cm)
1,59 € *
Auf Lager: 35
Rippstrick Deluxe Melange "bordo-berry"
Rippstrick Deluxe Melange "bordo-berry"
Mindestbestellmenge 10 cm (15,90 € * / 100 cm)
1,59 € *
Auf Lager: 18
Rippstrick Deluxe Melange "oldrose"
Rippstrick Deluxe Melange "oldrose"
Mindestbestellmenge 10 cm (15,90 € * / 100 cm)
1,59 € *
Auf Lager: 68
1 von 10

Wollstoffe

Wollstoffe kennen Näherinnen als gestrickte, dehnbare Maschenware, sie können aber auch gewebt werden. Aus diesen können beispielsweise Pullover oder Strickjacken genäht werden. Diese Stoffe werden aus den Fellen von Ziegen, Schafen, Kaninchen und Kamelen. Je gröber die Fasern aus denen der Wollstoff hergestellt wurde, desto gröber ist auch das Gewebe selbst. Wolle hat viele verschiedene gute Eigenschaften. Sie ist zum Beispiel schwer entflammbar, Wasser abweisend und sehr häufig auch noch angenehm wärmend. Gerade in der Winter- und Herbstzeit rücken Wollstoffe in den Mittelpunkt aller Nähbegeisterten, denn sie halten uns mit genähten Teilen wie Jacken, Stulpen und Mützen auch ideal die eisigen Temperaturen vom Leibe. Gestrickte Wollstoffe eignen sich hervorragen für Pullover oder Kleider. Filzige Wollstoffe wie beispielsweise Walkloden, sind nicht nur super wärmeisolieren und temperaturausgleichend, er hält sogar Nässe draußen. Einem ausgedehnten Winterspaziergang bei nasskalter Witterung steht nun nichts mehr im Wege.

Die Herstellung von Wollstoffen 

Wollstoffe gibt es in unterschiedlichen Ausführung. Normalerweise kennen wir Wollstoffe als gestrickte und dehnbare Maschenware. Aus diesen Wollstoffen werden Pullover und Strickjacken genäht. Aber sie können nicht nur gestrickt werden, sondern auch gewebt. Bestes Beispiel ist der Loden. Loden ist ein gewebter, dichter und schwerer Wollstoff. Das Schurwolle Gewebe wird Wärme und Wasser ausgesetzt und verfilzt dabei. Der Prozess des verfilzen wird Walken genannt. Der am Ende entstandene Stoff wird Walkloden genannt und ist ein melierter Wollstoff mit klassischer Optik und einer Vielzahl von positiven Merkmalen.

 

Die Eigenschaften von Woll-Stoffen

Bei der Verwendung von Wolle, machen wir uns Mechanismen der Natur zu nutze. Die für Walkloden und andere Wollstoffe verwendete Schurwolle, stammt von Schafen. Das dichte Fell der Schafe schließt Luft in kleinen Hohlräumen ein und isoliert damit im hohen Grad Wärme. Beim Walken der gewebten Wollstoffe passiert das selbe. Beim Herstellungsprozess verdichtet sich auch gleichzeitig das Gewebe und macht Walkloden zusätzlich auch noch wasserabweisend und winddicht. Trotz dieser Eigenschaft ist der Wollstoff immer noch atmungsaktiv. Schweiß wird vom Gewebe aufgenommen und anschließend nach außen hin abgegeben. Gerade aus diesem Grund ist Walkloden bei alpinem Wandern äußerst beliebt. Eine weitere positive Eigenschaft ist, dass Walkloden praktisch schmutzresistent sind. Schlechte Gerüchte werden ausgelüftet und getrocknete Verunreinigungen können leicht abgebürstet werden. Gewalkte Wollstoffe fallen zwar weich, fühlen sich aber auch rau bis leicht kratzig an. Manche empfinden dies als unangenehm. Mit einem Futterstoff wie beispielsweise Doubleface Wollstoff mit Jersey Innenseite kann man dem Abhilfe schaffen.

 

Der Zuschnitt von Wollstoffen

Mithilfe einer scharfen Schere oder einem Rollschneide gestaltet sich der Zuschnitt von gewebten Wollstoffen und Walkloden recht unkompliziert. Wer die Schnittmuster auf den Stoff überträgt, sollte auf Schneiderkreide zurückgreifen. Diese lässt sich leicht ausklopfen oder verreiben. Wer ganz auf Markierungen verzichten möchte, kann alternativ auch direkt am Schnittmuster entlang ausschneiden. Wer die Schnitteile zusammen stecken möchte, sollte am besten Stecknadeln mit großen Köpfen neben, da diese gut im Gewebe sichtbar bleiben und so nicht übersehen werden können. Auf Saumzugaben kann verzichtet werden, da Walkloden nicht ausfransen und somit auch nicht gesäumt werden.

 

Das Nähen von Wollstoffen 

Das Nähen von Wollstoffe und Walkloden ist eine leichte Aufgabe und auch für Anfänger keine schwierige Angelegenheit. Als Nadel verwendet man am besten eine Universalnadel mittlerer Stärke, zum Beispiel 80NM. Ersatznadeln sollten sie am besten immer zur Hand haben bei der Verarbeitung der Wollstoffe oder Walkloden. Die Nadel kann beim nähen von gewalkten Wollstoffen schneller abstumpfen als üblich. Zusammennähen kann man die Wollstoffe mit einem einfachen Geradstich und nicht zu kurzer Stichlänge, da das Gewebe nicht elastisch ist. Auf lästiges umsäumen und versäubern von Schnittkanten kann bei der Verarbeitung getrost verzichtet werden, da Walkloden und Wollstoffe nicht ausfransen.

 

Waschen von Wollfstoffen

Es hört sich vielleicht seltsam an, aber Wollstoffe wie zum Beispiel Walkloden dürfen weder in der Waschmaschine noch mit der Hand waschen. Beim Waschen würde man die positiven Eigenschaften sowie die Struktur des Gewebes zerstören. Das gilt auch für chemische Reinigungen. Eine intensive Reinigung ist bei Wollstoffen schlichtweg unnötig, da diese nicht verschmutzen und Verschmutzungen nach dem Trocknen einfach weggebürstet werden können. Durch die atmungsaktive Eigenschaft lüften sich schlechte Gerüche aus.

 

Strickstoffe

Strickstoff besteht aus Maschenware. Auf Englisch wird dieses knitting fabric oder kurz gesagt knits genannt. Die Fasern werden allerdings nicht von Hand, sondern von industriellen Strickmaschinen gestrickt. Von echten Naturfasern wie Baumwolle, über Tierwolle von Schafen und anderen Tieren, bis hin zu synthetischen Fasern wie Mischfasern oder Polyacryl - die verwendeten Fasern variieren stark. Unterschiedlich grobe Strukturen auf dem Strickstoff entstehen je nach Einstellung der Strickmaschinen und der Dicke der verwendeten Wolle. Am Beispiel: Feinstrick ist dünn und die Struktur eher glatt. Grobstrick dagegen ist dick und kuschelig. An kalten Wintertagen möchte man sich in diesen Stoff am liebsten einmummeln. Neben grob- und Feinstrick gibt es zudem noch andere Qualitäten wie beispielsweise Jacquard Strick mit edlen Mustern oder Rippstrick mit feiner Rippenstruktur.

 

Strickstoffe lassen sich zudem äußerst kreativ und vielseitig verarbeiten. Für das erste Erfolgserlebnis bei Anfängern kann eine gestrickte Kuscheldecke sorgen. Dafür müssen Nähanfänger lediglich ein großes, rechteckiges Stück Stoff einer Strick Meterware passend zuschneiden, umsäumen oder alternativ mit einem hübschen Band einfassen. Ponchos aus Strickstoffen ist beispielsweise noch ein weiteres einfaches Nähprojekt für Anfänger. Sowohl Kindern als auch Erwachsenen stehen diese trendigen Teile besonders. Außerdem sorgen sie für behagliche Wärme in der Übergangszeit.

 

Bei Strickstoffen sind der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt

Wollmützen muss man nicht zwangsläufig selbst stricken, stattdessen können sie aus Strickstoffen genäht werden. Kapuzen- oder Loop Schals sowie Stulpen für Arme und Beine, die man beispielsweise über der Jeans in Stiefeln tragen kann. Der Fantasie sind mit dem passenden Strickstoff keine Grenzen gesetzt! So kann man sich ein kuscheliges Set an Winteraccessoires zusammenstellen und gut gekleidet in der kalten Jahreszeit durchstarten!

Neben tollen Winteraccessoires, kann man aus Strickstoff ebenso auch wärmende Oberbekleidung für Jung und Alt nähen. Gerade Kinder lieben kuschelige Pullover in bunten Farben und Muster, oder einer tollen Applikation versehen. Auch verträumte Strickkleidchen oder coole Hoodies können für die Kleinsten genäht werden. Strickstoffe können nicht nur praktisch sein. Nein, sie können auch zugleich festlich sein. Ein schicker Winterpulli zieht bewundernde Blicke an und hält sie gleichzeitig schön warm. Auch ein Strickkleid kann gleichzeitig sportlich und schick wirken. Strickstoffe laden dazu ein, kreativ zu werden. Sie sind sowohl für Fortgeschrittene, ebenso aber auch für Nähanfänger geeignet. Zusätzlich lassen sich Strickstoffe für eine Vielzahl an tollen Nähprojekten verwenden. Ob es nun das figurbetonte Kleid, die kuschelige Strickjacke oder einfach nur die leichte Kuscheldecke fürs Sofa ist. Aus Meterware von feinen oder groben Strickstoffen kann man ganz ohne Stricken tolle Kleidungsstücke und Accessoires zaubern!

 

Welche Eigenschaften haben Strickstoffe?

Vor allem ist Strick eines: herrlich kuschelig und warm! kalten Temperaturen bietet Strickstoff die Stirn und eignet sich somit bestens für Winterbekleidung. Bei Strickstoffen handelt es sich nicht um gewebte Textilien sondern um gestrickte Maschenware. Damit ist Strickstoff sehr elastisch und passformfreundlich. Generell ist gestrickte Maschenware in der Breite dehnbar, also querelastisch. Bei einigen Varianten von Strickstoffen sind diese neben der Breite zusätzlich auch in die Länge dehnbar. Hier spricht man dann von bi- elastischen Stoffen. Je nachdem wie fest der Strickstoff gestrickt wird, ist er auch dehnbar. Je nach verwendeter Wollfaser, sind Strickstoffe zum Teil so weich und flauschig, dass man das genähte Kleidungsstück gar nicht mehr ausziehen möchte!

 

Wie werden Strickstoffe zugeschnitten?

Für den Zuschnitt von elastischen Strickstoffen, verwendet man am besten eine rutschfeste Schneideunterlage. Gerade das Anzeichnen von Schnittlinien kann mitunter auf dem elastischen Material knifflig sein. Abhilfe können sie sich beispielsweise schaffen, in dem sie mit Kopierrad und Kopierpapier arbeiten oder direkt entlang des Schnittmusters ausschneiden. Da die Schnittkanten leicht ausfransen, sollten diese unbedingt versäubert werden. Auch sollte man eine großzügige Nahtzugabe einplanen, um sicherzugehen, dass sich der Strickstoff von den Kanten aus auflöst. Strickstoffe habe eine erkennbare Struktur. Daher ist es ganz wichtig darauf zu achten, das beim Zuschnitt alle Stoffteil im Fadenlauf zugeschnitten werden. Nur dann sieht die Musterung am fertigen Kleidungsstück am Ende stimmig aus.

 

Wie verarbeitet man Strickstoffe?

Der beste Tipp zum verarbeiten von Strickstoffen: Einen kühlen Kopf bewahren und behutsam mit dem elastischen Stoff umgehen! Dann kann auch beim nähen kaum etwas schief laufen. Bei der Verarbeitung von Strickstoffen empfiehlt es sich, Jersey Nadeln zu verwenden. Die Nadelspitze von Jersey Nadeln ist abgerundet. So ist die Gefahr, dass die Nähmaschinennadeln die Wollfaser aufspleißt gering. Nähen sie am besten mit einer Overlock, dann wird die Stoffkante gleichzeitig versäubert. Sollte nur eine Nähmaschine vorhanden sein, verwendet man am besten einen breiten Zick Zack Stich oder einen Elastikstich. Wichtig ist auch, den Stoff während des Nähens nicht zu dehnen.

 

Zuletzt angesehen