A B C D E F G H I K L M N O P Q R S T U V W Z

Bobbin-Work (Unterfadennähen)

Die Nähtechnik des Bobbin-Work bedeuetet zu unserer Sprache Unterfadennähen. Die durch diese Technik erstellbaren EIndrücke zeichnen sich vor allem durch Ihre tolle plastische Wirkung aus. Für die Verwendung dieser Technik benötigt man speziellen Garn, welcher für das Nadelöhr der Nähmaschine nicht passgenau ist. Arbeitet man mit Bobbin-Work, eigenen sich sowohl Steppstiche als auch Zierstiche. Wichtig dabei ist, dass diese Stiche nicht aus einer zu engen Stichabfolge bestehen. Eine ideale Stichlänge beträgt ca 2,7mm bis 3,2 mm. 

So funktionierts:

2 Scheiben sind durch einen kleinen Schaft verbunden; Die Spule wird mit einem Faden umwickelt und in den unteren Teil einer Nähmaschine eingeführt. Der Faden von der Spule wird durch den Nadelfaden gezogen, um einen Stich zu erzeugen. Die Einführung in die Nähmaschine sollte bei dickerem Garn immer etwas langsamer erfolgen.